Orientalisches Tanztheater

Berauschende Farben und Klänge – Ein Fest für die Sinne

Im März 1998 brachte Anjuli (Roswitha Sieger) erstmals ihre beiden Leidenschaften Tanz und Theater in einer eigenen großen Inszenierung auf die Bühne und gründete das 'Orientalische Tanztheater', mit welchem sie seit 18 Jahren regelmäßig ihr gesamtes choreographisches, tänzerisches und schriftstellerisches Können unter Beweis stellt.

Mit großer Popularität präsentiert sich das Tanztheater als stimmiges, facettenreiches Gesamtkunstwerk, dessen Magie und Zauber die Gäste in die sinnliche Welt von 1001 Nacht entführen. (siehe auch „Presse“)

einleitung 2016

Anjulis Inszenierungen tragen zu Recht den Namen "Tanztheater"

Als Autorin ihrer Bühnen-Shows legt sie Wert auf gut recherchierte und anspruchsvolle Inhalte ihrer Geschichten, deren mystisches und heiteres Rollenspiel die Rahmenhandlung für die mitreißenden Tänze der Ensembles bilden.

Anjulis choreographische Arbeit ist geprägt von lebendiger Kreativität.

Das Aufspüren neuer Trends und Themen, sowie ihre ständige Fortbildung im Tanz sorgen für immer wieder neues innovatives Tanztheater. Spannende Kontraste bieten tänzerische Abstecher in andere Kulturkreise und Genres, mit ebenso selbst gefertigten und äußerst aufwändigen stilechten Kostümen. (z.B. 2013 Barock, Charleston, Burlesque)

Aus Anjulis laufenden Tanzkursen aller Stufen melden sich meist 40 bis 45 Tänzerinnen, deren Hauptinteresse der Vorbereitung und Durchführung des Tanztheaters gilt. Zusammen mit den Schauspielern und den Fachleuten an Bühne und Technik, sind bei jeder Aufführung etwa 60 Mitwirkende involviert. Während einer Spielzeit von 3 Monaten wird das Tanztheater 14 mal auf der gleichen Bühne aufgeführt.

Anjuli: „Ganz klein haben wir 1998 angefangen!
Ein lieber Gruß an alle tollen Menschen, die das „Kind“ mit mir groß gezogen haben.“

Chronik des Orientalischen Tanztheaters

1997 - erste kleine Show
1998 - An den Nachtfeuern der Karawanserail
1999 - Das Amulett der Pharaonin
2001 - Das verlorene Paradies
2003 - Labyrinth
2005 - Es steht in den Sternen
2007 - Die Sprache der Hände
2009 - Schätze des Orients
2011 - Verliebt in Konstantinopel
2013 - Der Rosenfürst
2016 - Was das Herz begehrt

(Fotos aller Tanzshows - siehe Show-Bilder Archiv)

 

headline ensemble2013Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Foto klicken!

gruppenbild 2013


Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Foto klicken!

Ensemble 2011

Tanztheater-Ensemble 2009
Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Foto klicken!

Ensemble 2009

Tanztheater-Ensemble 2009
Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Foto klicken!

Ensemble 2007

Tanztheater-Ensemble 2009
Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf das Foto klicken!

Ensemble 2005